In der Walpurgisnacht vom 30. April zum 1. Mai verwandelt sich der Goslarer Marktplatz in einen schaurig schönen Hexenkessel. Mit Hexen und Teufeln wird auf dem Marktplatz bei freiem Eintritt zu Live-Musik getanzt, gefeiert und ab Mitternacht in Gedenken an die Heilige Walburga der Frühling begrüßt.

Ab 13 Uhr geht es los: In der Hexenküche brodeln Teufelssteak und Hexenpfanne für hunrige Gäste. Für musikalische Untermalung sorgen "Conny & John". Die Besucher können sich über düstere Gestalten, dämonenhafte Wesen und schaurig schöne Hexen freuen.

Wenn die Dämmerung aufzieht, wird es mystisch inmitten der Stadt: Ab 19.30 Uhr bringt die Band "Stilhouette" mit einem Mix kreuz und quer durch die Rock- und Popgeschichte den Marktplatz zum Beben.

Walpurgis

Zudem sorgt das fünfköpfige Walking-Act-Team - gesponsert von Wiederaufbau -mit seinen schaurig schönen Verkleidungen für Unterhaltung und die passende Atmosphäre.

Die Gäste erwartet auch in diesem Jahr zusätzlich eine "Selfie-Box", die von Foto Keller zur Verfügung gestellt wird. Die selbst geschossenen Walpurgisbilder bieten eine tolle Erinnerung an die Nacht der Nächte.

Die passenden Accessoires dafür erhalten die Besucher in der Tourist-Information. Von Hüten über Nasen, Teufelshörnern, Masken, Teufelsgabeln bis hin zu Besen ist alles erhältlich, was man für eine gelungene Walpurgisnacht braucht.

Ab sofort können die Walpurgis-Accessoires im Goslar-Shop erworben werden.

Tipp: Kinderschminken von 14 bis 17 Uhr / erwachsene Besucher von 15 bis 20 Uhr in der Tourist-Information

Am Sonntag, 29. April, öffnen die Geschäfte von 13 bis 18 Uhr ihre Pforten und laden zum ersten verkaufsoffenen Sonntag des Jahres ein. Auch die Stände des Walpurgismarktes haben in dieser Zeit für Sie geöffnet.

Die allgemeine wirtschaftliche Situation im stationären Einzelhandel ist durch einen harten Wettbewerb mit dem Onlinehandel geprägt. Dieser wird sich in den nächsten Jahren noch verschärfen. Die stationären Händler sehen sich vor gewaltige Herausforderungen gestellt. Schon jetzt beträgt der online Umsatz – z.B. im textilen Bereich, einem traditionellen Kernelement des örtlichen Einzelhandels – z.T. mehr als 30% des Gesamtumsatzes, der jährlich erwirtschaftet wird.

Sehr geehrte Damen und Herren,

liebe Mitglieder,

wir möchten Ihnen an dieser Stelle noch ein gesundes neues Jahr mit guten Geschäften wünschen. Bereits jetzt stehen neue Projekte und Herausforderungen dem Goslarer Handel bevor. Wir laden Sie hiermit zu unserem ersten Stammtisch in diesem Jahr ein und möchten hierzu mit Ihnen ins Gespräch kommen.

Hierzu treffen wir uns am 06.Februar 2018 um 19.30 Uhr wieder in der Butterhanne am Marktkirchhof 3 in Goslar.

Suche

Goslarer Kaufmannsgilde e.V.

Jakobikirchhof 3a + 4
38640 Goslar

Suche

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok